Nach oben

  1. Informationen zum
    Hersteller:

  2. Artikelnummer: 320025

    IPFire Komplettsystem mit APU2C4, 4 GB RAM, blau

    Preis: 191,65 EUR
    inkl. 19 % MwSt.
    (Netto: 161,05 EUR)
    zzgl. Versandkosten
    Gewicht: 0.50 Kg
    Verfügbarkeit: Sofort
    Artikelblatt drucken

    Notifications Sie können nur Sie müssen mindestens Stück von diesem Artikel in den Warenkorb legen. Artikel in den Warenkorb legen.

    IPFire Komplettsystem mit APU2C4, 4 GB RAM, blau

    IPFire ist eine gehärtete Linux-Appliance-Distribution mit primärem Einsatzzweck als Firewall.
    Mit IPFire kommt eine unternehmensfähige Absicherung des Netzwerks für Jedermann - vom Heimnetzwerk bis zum großen Unternehmen, Schulnetzwerken und Behörden. Ein besonderer Fokus liegt auf Sicherheit, Stabilität und einfacher Benutzbarkeit. Das Nachinstallieren von zusätzlichen Funktionen geht mit nur einem Klick.

    Sicherheit
    Das Hauptaugenmerk von IPFire liegt auf Sicherheit. Gerade bei einem solch umfangreichen Thema gibt es nicht nur einen Weg, um ein maximales Maß an Sicherheit zu erlangen. Mindestens genauso wichtig ist es für den Netzwerkadministrator, seine Bedürfnisse zu verstehen und entsprechend zu handeln. IPFire stellt für diesen Zweck eine Basis bereit, die einzelne Netzwerksegmente nach ihren Sicherheitslevels unterteilt und erlaubt es außerdem, diese anschließend nach den eigenen Erfordernissen entsprechend anzupassen.

    Eine ebenso hohe Priorität genießt die Sicherheit der modularen Komponenten. Aktualisierungen werden digital signiert, verschlüsselt und können automatisch über das Pakfire Paketmanagement-System installiert werden. Typischerweise ist IPFire direkt mit dem Internet verbunden und macht es somit zu einem Ziel für Hacker und andere Gefahren. Das Paketmanagement-System unterstützt den Administrator darin, sicher zu sein, dass alle wichtigen Lücken gestopft und Fehler in allen eingesetzten Komponenten beseitigt sind.

    Firewall
    IPFire nutzt eine Stateful-Packet-Inspection-Firewall (SPI), welche auf das Linux Paketfilter-Framework netfilter aufsetzt. Während des IPFire-Installationsprozesses wird das Netzwerk in mehrere separate Segmente unterteilt. Dieses Sicherheitsschema impliziert einen perfekten Platz für jedes System im Netzwerk. Jedes Segment kann nach Bedarf zugeschaltet werden, abhängig vom Einsatzort und -zweck und alle Systeme in einem Segment werden mit der gleichen Sicherheitspolicy behandelt.

    PC Engines APU2C4 Systemboard, 1 GHz, 4 GB DDR3 RAM, 3x LAN
    Der Nachfolger des erfolgreichen ALIX-Board vereint die bisherige Funktionalität von ALIX.2D13 und ALIX.6F2 in einem einzigen Board mit mehr Rechenleistung, mehr Prozessorleistung und schnelleren Datenspeichern und kommt für wesentlich mehr Aufgabenbereiche in Frage.

    Das PC Engines APU Systemboard ist ein auf den AMD Embedded G-Series Prozessoren basierender, kostengünstiger Single Board Computer (SBC) für vielfältige Anwendungen wie z.B. (Wireless) LAN Router, Firewalls, Load Balancer, VPN-Router, Thin Clients, kompakte Server, NAS, usw.

    Das System kann von SD-Karte, USB-Medium, mSATA-SSD-Modul, SATA-Anschluß und über das Netzwerk gebootet werden. Dem AMD Dual-Core Prozessor mit 1 GHz Takt stehen 4 GByte RAM standardmäßig zur Verfügung und das gesamte Board fällt durch einen geringen Stromverbrauch auf.

    Lieferumfang:

    • 1x Serversystem
    • 1x vorinstallierte IPFire Software
    • 1x 8 GB SD-Karte
    • 1x 12V Netzteil
    • 1x Netzwerkkabel (1m)
    • 1x Gehäuse

    Spezifikationen APU2C4:

    • CPU: AMD Serie Embedded G GX-412TC, 1 GHz Quad-Jaguar-Kern mit 64-Bit und AES-NI-Unterstützung, 32K Daten- + 32K Befehlscache pro Core, shared 4 MB L2-Cache
    • DRAM: 4 GB DDR3-1333 DRAM
    • Speicher: Boot von SD-Karte (interner sdhci-Controller), externe USB- oder mSATA-SSD; 1 SATA + Netzanschluss
    • 12 V DC, etwa 6 bis 12 W je nach CPU-Last; Jack = 2,5 mm, Mitte positiv
    • Konnektivität: 3 Gigabit-Ethernet-Kanäle (Intel i210AT auf apu2b4)
    • I/O: Serielle DB9-Schnittstelle, 2x USB 3.0 extern + 2x USB 3.0 intern, drei Frontpanel-LEDs, Taster
    • Erweiterung: 2x miniPCI express (1x mit SIM-Buchse), LPC-Bus, GPIO-Header, I2C-Bus, COM2 (3,3 V RXD / TXD)
    • Maße: 6 x 6 "(152,4 x 152,4 mm) - wie apu1d, Alix 2D13 und wrap1e
    • Firmware: coreboot
    • Kühlung: Leitfähige Abkühlung von der CPU und South Bridge zum Gehäuse mit einem 3 mm Aluminium-Hitzverteiler (mitgeliefert)

Auch gekauft