OPNSense Ready System - ALIX2E13, 256 MB RAM, 4 GB CF-Karte, Gehäuse

Online verfügbar: sofort
Verfügbar in Filiale Chemnitz: sofort
Lieferzeit: 1 - 3 Tage *
209,69 EUR
inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
Anzahl:
Verfügbare Optionen:
Wand-/Bodenmontage
Es liegen noch keine Bewertungen vor

Produktbeschreibung

OPNSense Ready System - ALIX2E13, 256 MB RAM, 4 GB CF-Karte, Gehäuse

OPNsense ist eine open source FreeBSD-basierte Firewall und Routing-Plattform, die einfach zu bedienen und einzurichten ist. Die Funktionen von OPNsense sind zum größten Teil dieselben, die man bei teuren kommerziellen Firewalls findet und in vielen Fällen sogar umfangreicher. Denken Sie an High-End-Funktionen wie Load Balancing, Hochverfügbarkeit und Captive Portal. Dies macht OPNsense zu einer Firewall, die in vielen Anwendungsfällen eingesetzt werden kann. Die Entscheidung für OPNsense bedarf keines hohen Budgets, um die benötigten Funktionen zu erhalten. Alle Funktionen sind kostenlos inbegriffen.

Stateful-Inspection-Firewall

Eine Stateful-Firewall ist eine Firewall, die den Zustand der Netzwerkverbindungen (wie z. B. TCP-Streams, UDP-Kommunikation), die über die Firewall laufen, analysiert. Die Firewall ist so programmiert, dass sie legitime Pakete für verschiedene Arten von Verbindungen unterscheiden kann. Nur Pakete, die einer bekannten aktiven Verbindung entsprechen, werden von der Firewall zugelassen, andere werden abgelehnt.

Genaue Kontrolle über Statustabelle

Die Firewall-Statustabelle enthält Informationen über Ihre Netzwerkverbindungen. OPNsense ist eine Stateful-Firewall, standardmäßig sind alle Regeln stateful. Den meisten Firewalls fehlt die Fähigkeit zur Feinsteuerung ihrer Statustabelle. Dank der Fähigkeiten des OpenBSD Paketfilter verfügt OPNsense über zahlreiche Funktionen, die eine genaue Kontrolle Ihrer Statustabelle ermöglichen.

Netzwerkadressenübersetzung (NAT)

Network Address Translation (NAT) ist eine Methode, Netzwerkadressinformationen in Internet-Protokoll (IP) Datagramm Paket Header umzuwandeln, während sie sich über ein traffic-routing-Gerät zum Zwecke der Neuzuordnung einer IP-Adresse zu einer anderen im Transit befinden.

Traffic Shaper

Traffic-Shaping (auch als "Paketformung" bezeichnet) ist die Steuerung des Computer-Netzwerk-Verkehr, um eine hohe Leistung zu garantieren oder zu optimieren, die Latenz zu verringern und / oder die nutzbare Bandbreite zu erhöhen, indem sie Pakete verzögert, die bestimmte Kriterien erfüllen. Genauer gesagt ist Traffic-Shaping jede Maßnahme an einer Reihe von Paketen (oft als stream oder flow bezeichnet), die diesen Paketen eine solche zusätzliche Verzögerung auferlegt, bis sie einer gewissen vorgegebenen Beschränkung (ein Vertrags- oder Verkehrsprofil) entsprechen.

Captive Portal

Captive Portal ermöglicht es Ihnen, eine Authentifizierung oder die Umleitung zu einer click-though-Seite für den Netzzugang zu erzwingen. Dies wird allgemein auf Hot-Spot-Netzwerken verwendet, aber auch in Unternehmensnetzwerken, um eine zusätzliche Sicherheitsschicht auf dem WLAN- oder Internet-Zugang zu haben. Weitere Informationen über die Captive Portal-Technologie im Allgemeinen finden Sie in dem Wikipedia-Artikel zum Thema. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Funktionen im OPNsense Captive Portal:

802.1Q VLAN-Unterstützung

VLANs sind virtuelle LAN-Segmente eines managed Switch, und wenn OPNsense an einem Trunk-Port angeschlossen ist, kann es VLANs nutzen, um mehrere virtuelle Schnittstellen, eine für jedes verfügbare VLAN, zu haben. Auf diese Weise kann OPNsense mit einer Vielzahl von Netzwerken kommunizieren, ohne dass mehrere physikalische Schnittstellen notwendig sind.

Virtuelles privates Netzwerk

Ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) erweitert ein privates Netzwerk über ein öffentliches Netzwerk wie das Internet. Es ermöglicht einem Computer, Daten über freigegebene oder öffentliche Netzwerke zu senden und zu empfangen, so als ob es direkt mit dem privaten Netzwerk verbunden wäre, während es von der Funktionalität, den Sicherheits- und den Verwaltungsrichtlinien des privaten Netzwerks profitiert.

Dynamic Domain Name System

Dynamic DNS (DDNS) ist eine Methode, automatisch einen Nameserver im Domain Name System (DNS), oft in Echtzeit , mit der aktiven DNS-Konfiguration seiner konfigurierten Host-Namen, Adressen oder andere Informationen zu aktualisieren.

Hohe Verfügbarkeit

Das Common Address Redundancy Protocol, oder auch CARP, ist ein Protokoll, das es mehreren Hosts auf dem gleichen lokalen Netzwerk ermöglicht, eine Reihe von IP-Adressen zu teilen. Sein Hauptzweck ist Failover-Redundanz zu schaffen, insbesondere wenn es zusammen mit Firewalls und Routern verwendet wird. In einigen Konfigurationen können CARP auch Load-Balancing-Funktionalität bieten.

Hardware-Failover

CARP von OpenBSD ermöglicht Hardware-Failover. Zwei oder mehrere Firewalls können als Failover-Gruppe konfiguriert werden. Wenn eine Schnittstelle auf der ersten ausfällt oder die erste vollständig offline geht, wird die zweite aktiv.

Konfigurationssynchronisation

OPNsense enthält Konfigurationssynchronisationsfunktionen, so dass Ihre Konfigurationsänderungen, die Sie auf der Primärfirewall vornehmen, automatisch auf der sekundären Firewall synchronisiert werden.

Informationen in Echtzeit

Historische Informationen sind wichtig, aber manchmal ist es wichtiger, Informationen in Echtzeit zu sehen. SVG graphs, die den Echtzeitdurchsatz für jede Schnittstelle zeigen, stehen zur Verfügung. Für Traffic-Shaper-Benutzer ermöglicht der Status - > Warteschlangen-Bildschirm eine Echtzeit-Anzeige der Warteschlangennutzung mit aktualisierten AJAX gauges. Die Titelseite enthält AJAX gauges für die Anzeige von Echtzeit-CPU-, Speicher-, Swap- und Festplattennutzung sowie Größe der Zustandstabelle.

Die OPNSense(R) Software läuft auf einem energiesparenden ALIX.2-System, so dass die Eingangsleistung durchschnittlich maximal 5 Watt beträgt. Das System ist lüfterlos, passiv gekühlt und extrem klein.

Lieferumfang:

  • 1x Serversystem
  • 1x vorinstallierte OPNSense(R) Software
  • 1x 4 GB CF-Card
  • 1x Gehäuse (silber)
  • 1x 12 V Netzteil
  • 1x Netzwerkkabel (1 m)

Technische Daten

  • CPU: 500 MHz AMD Geode LX800
  • DRAM: 256 MB DDR DRAM
  • Speicher: CompactFlash-Socket, 44-Pin IDE-Header
  • Stromversorgung: DC-Stecker or passive PoE, min. 7 V bis max. 20 V
  • 3x LEDs auf der Vorderseite, Taster
  • Erweiterung: 1x miniPCI-Slot, LPC-Bus
  • Konnektivität: 3x Ethernet-Kanäle (via VT6105M 10/100)
  • I/O: DB9 serieller Port (Konsole), dualer USB-Port
  • Boardgröße: 6 x 6" (152.4 x 152.4 mm) - genauso wie WRAP.1E
  • Firmware: tinyBIOS

Downloads

Dateityp: pdf | Dateigröße: 4.14MB
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Datenschutz